Kontakt
KONTAKT
Phone: +49 (0) 6203 8402-213
Direkt eine E-Mail schreiben

Kurzbeschreibung der einzelnen LogoS Enterprise Module


LogoS Basis

LogoS Basis beinhaltet alle Funktionen für ein beleggesteuertes Lager für beliebig viele Mandanten, Einlagerkunden, Lagerorte und Lagerplätze. Das Basis Modul ist die Grundlage für alle Erweiterungen durch Zusatzmodule und bildet auch die Basisstruktur für eine Datenfunkabwicklung.

Im Wesentlichen sind unter LogoS Basis verschiedene Module zusammen gefasst: die Auftragsverwaltung für Wareneingänge, Warenausgänge und Umlagerungen, die automatische Lagerplatzzuordnung sowie eine umfangreiche Bestandsverwaltung inklusive Statistiktools. Sie unterstützen unterschiedliche parametrierbare Lagerstrategien.
  • LogoS Basis - Einlagerstrategien

    Basis 1

  • LogoS Basis - Einlagerverwaltung

    Basis 2

  • LogoS Basis - Auslagerung / Kommissionierung

    Basis 3


LogoS Key Performance Indicators

LogoS KPI
LogoS Key Performance Indicators beinhaltet verschiedene Modulgruppen sowohl für die Überwachung und das Controlling eines Lagers, als auch für die Auswertung von verschiedenen, teils frei definierbaren KPI.

Für die Überwachung des Tagesgeschäftes steht in LogoS eine umfangreiche Leitstandsfunktionalität zur Verfügung, die ergänzt durch den LogoS Cockpit, eine detaillierte Übersicht auf die Bearbeitungszustände ermöglicht. Der Leitstandsmonitor gewährleistet online einen Überblick auf die Aufträge und deren Bearbeitungszustände.

Das LogoS Cockpit unterstützt eine übersichtliche Aufbereitung von KPI mithilfe von Grafiken und Diagrammen, was dem Leitstandspersonal die Möglichkeit bietet, den Belegungsgrad, den Auftragsabarbeitungsstand und die Personaldeckungslage auf einen Blick zu überwachen.

 

LogoS Beleg

LogoS Beleg ist das papiergestützte LagerorganisationsSystem. Alle Prozesse werden mit Belegen gesteuert und kontrolliert.

Unter anderem werden folgende Basis-Funktionen mit Belegen ausgestattet:
- Einlagerung
- Entnahme mit Wegeoptimierung
- Kommissionierung
- Multi-Order-Picking
- Pick- und Pack
- Versand
- Controlling
LogoS Beleg - Kommissionierschein, Label

LogoS List & Label

LogoS verfügt über ein umfangreiches List & Label-Druckmodul, das über den externen Dokumentendesigner 'List &Label' der Combit Software GmbH vollständig integriert ist.
Über dieses Modul kann der Anwender sowohl Layout als auch Inhalt der Dokumente und Etiketten (Wareneingangs- und Versandlabel, Lieferscheine, Packstückinhaltsliste etc.) auf Mandantenebene selbständig designen und Druckzeitpunkte definieren.

Alle in der LogoS-Datenbank enthaltenen Felder können über diesen Designer ausgegeben werden. Inklusive eingebundene Logos und Bilder. Darüber hinaus lassen sich Etiketten und Dokumente direkt aus dem Prozess heraus in der Datenfunkabwicklung drucken.
LogoS - List & Label-Druckmodul

LogoS Versandsystem

  • LogoS Versandsystem

    Versand 1

  • LogoS Versandsystem - Packdialog, Borderodisposition und Statusfortschritt

    Versand 3

Das Versandsystem dient der Zusammenfassung von Aufträgen zu ein- oder ausgehenden Transporten. Zur Optimierung von Touren und damit der Ausrichtung des Lagers an den Erfordernissen der vor- und nachgelagerten Transporte und der Anbindung an die Netze von KEP- und Speditionsdienstleistern.

Dieser Modulkreis beinhaltet speziell verschiedene Packplatzabwicklungen, eine Tourenverwaltung und Transportplanung, ein Dock- und Yard-Management, eine umfangreiche Packmittelverwaltung und die Anbindung verschiedener KEP- und Speditionsdienstleister über DFÜ.

 

LogoS Staplerleit- und Kommissioniersystem

Das Staplerleit- und Kommissioniersystem steuert alle Prozesse im Lager beleglos und online mit Datenfunk-Terminals oder Voice-Geräten über Sprache.

Damit gelingt ein optimales Zusammenspiel der Fahraufträge für Ein-, Aus- und Umlagerungen unter Berücksichtigung von Doppelspielen und Fahrzeugrestriktionen.

In diesem Kontext lassen sich auch entfernungs- und kostenbezogene Fahrauftragszuordnung effektiver gestalten. Durch die ständige Rundlaufbildung werden Leerfahrten vermieden, die Wege- und Fahrzeit optimiert sich und eine höhere Staplerauslastung ist kein frommer Wunsch mehr, sondern reguläre Leistungsoption.
LogoS Staplerleitsystem

LogoS Online-Datenfunk

LogoS Datenfunk
LogoS Online-Datenfunk steuert alle operativen Prozesse über ein belegloses, WLAN-basiertes Datenfunksystem. Die Abwicklung der Prozesse erfolgt über Datenfunk-Terminals und Handscanner.

Unterstützt werden dabei sowohl zeichen-orientierte ASCII-Terminals wie auch graphische Terminals in allen gängigen Größen.

 

LogoS Pick-by-Voice

Pick-by-Voice ist in LogoS als Zusatzmodul für die WLAN-gestützte Datenfunkabwicklung realisiert. Das System kann parallel im laufenden Betrieb eingesetzt werden. Eine spezielle Konfiguration ist dazu nicht nötig, da alle Sprachdialoge analog den visuellen Terminaldialogen umgesetzt wurden.

Die Steuerung von logistischen Prozessen über Pick-by-Voice ist dann sinnvoll, wenn Arbeitsschritte in der Kommissionierung reduziert werden können, da die Mitarbeiter Pick-Informationen nicht auf Picklisten oder Terminals lesen müssen, sondern sie sprachlich wahrnehmen und auch bestätigen können.

Der Vorteil dabei ist, nicht mit Papieren oder Terminals arbeiten zu müssen, sondern beide Hände für den Kommissionierprozess frei zu haben. Daraus ergibt sich eine höhere Bewegungsfreiheit und ein flüssigerer Ablauf in der Kommissionierung, die dadurch wesentlich beschleunigt wird.
LogoS Pick-by-Voice

LogoS Pick-by-Light

LogoS Pick-by-Light
LogoS Pick-by-Light ist als Zusatzmodul für die zonenbezogene Kommissionierung realisiert. Das System kann parallel mit allen anderen Kommissioniersystemen auch für einen einzelnen Auftrag eingesetzt werden.

Der entscheidende Vorteil einer über Pick-by-Light gesteuerten Kommissionierung ist die enorme Effizienz und Genauigkeit in der Entnahme. Die Lokalisierung des Entnahmelagerplatzes erfolgt über eine Leuchte und eine dynamische Anzeige informiert über die zu entnehmende Menge.

Foto: LogoS gesteuerte Pick-by-Light Kommissionierung in der ITG Hauptniederlassung Schwaig

 

LogoS RFID

LogoS RFID ist als Zusatzmodul für die Ausgabe von Etiketten gedacht. Diese verfügen über einen integrierten Transponder und dienen als System zur automatischen Identifizierung von Packstücken.

Die RFID-Module können parallel und in Ergänzung zu allen anderen Kommissioniersystemen betrieben werden. Die Umsetzung wurde auf Basis der GS1-Richtlinien zum EPC vorgenommen.
LogoS RFID

LogoS Produktion

LogoS Produktion
LogoS Produktion ist das Planungs- und Steuerungssystem für die Fertigung im Lager. Das System dient der Planung von Produktionsressourcen, von Nachschüben und der Steuerung der Produktion selbst.

Typische Einsatzgebiete sind der Displaybau, die Setproduktion, die Herstellung von Halbfertig- oder Fertigprodukten sowie die Produktionsver- und -entsorgung.

 

LogoS Bewertung und Fakturierung

Die LogoS Abrechnung dient der Kosten-Bewertung von logistischen Geschäftsprozessen. Für Handling- und Mietleistungen können Konditionen definiert werden, die zu einer automatischen Bewertung führen. Sonderleistungen, die nicht automatisch zu erzeugen sind, können manuell vorgegeben werden.

Aus der automatisch erzeugten Bewertung resultiert eine ebenso automatisch vorzunehmende Fakturierung mit der Ausgabe der entsprechenden Belege. Die Fakturadaten können über eine Standardschnittstelle an ein Finanzbuchhaltungssystem weitergegeben werden.
LogoS Bewertung  und Fakturierung

LogoS Gefahrstoffverwaltung

LogoS Gefahrstoffverwaltung
Die Lagerhaltung von gefährlichen Stoffen unterliegt durch Gesetze und Verordnungen streng geregelten Vorschriften. Diese beziehen sich auf die Steuerung in der Einlagerung, um Zusammenlagerungsregeln beachten zu können und auf die Dokumentation der eingelagerten Stoffe.

Die Lagerhaltung von Stoffen mit gefährlichen Eigenschaften in Vielstofflagern stellt deshalb eine überaus komplexe Herausforderung dar, die höchsten Sicherheitsansprüchen gerecht werden muss. In einem solchen Lager muss in zwei Bereichen versucht werden, ein Optimum zu finden:
• Einerseits: Effiziente und die vorhandenen Ressourcen und Kapazitäten optimal ausnutzende logistische Prozessgestaltung.
• Andererseits: Strikte Einhaltung der sicherheitstechnischen und umweltrechtlichen Auflagen zum Anlagenbetrieb.

Die LogoS Gefahrstoffverwaltung versucht diese beiden Aspekte der Lagerhaltung miteinander in Einklang zu bringen.